+996 (312) 665644

+996 (550) 602090

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

asia.expeditions

+996 (312) 665644

+996 (550) 602090

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Reittour im Tian Schan Gebirge

Reisekategorie:Reittour durch Kirgistan (Kysyl Suu -Altyn Araschan)

Reisecode A92

Reiseroute der Tour:

Kysyl Suu Schlucht, Djety Oghuz Schlucht, Karakol Schlucht, Kaschka Suu Schlucht, Kamenka See, Yrdyk Seen, Ala Köl See, Irdik Schlucht, Kirgisische Pferde, Kirgisische Nomaden, Nomaden Jurten, 7 Ochsen von Djety Oghuz, Berge Flüsse von Kirgisistan, Son Köl See, Yssyk Köl See, kirgisische Traditionen, Bräuche.

Reisedauer:15Tage/14Nächte-5Tage Reiten/2Tage Trekking

Beste  Reitzeit:Von Mitte Juni bis Mitte September.

 

1.Tag(09/07):Bischkek Stadtrundfahrt

Heute haben wir in Bischkek eine Stadtrundfahrt. Bischkek liegt auf einer Höhe von 750 m über dem Meeresspiegel. Die Stadtrundfahrt beginnt mit dem Besuch des Siegesplatzes, des Eichen Parks, des Ala-Too Hauptplatzes, des Geschichtsmuseums, der Nationalphilharmonie und anderer interessanter Sehenswürdigkeiten. Nachdem wir alle diese Orte besucht haben, gehen wir zum  Mittagessen in ein nationales Restaurant. Sie probieren typisch kirgisische Speisen. Danach setzen wir unsere Stadttour fort und besuchen den Asian Bazaar. Dieser Basar wurde in der Sowjetunion eröffnet und im Jahre 2001 rekonstruiert. Dort finden Sie viele interessante Dinge.

Danach fahren wir zum Hotel, um uns auszuruhen. Gegen 19.00 Uhr fahren wir zum Abendessen in eines der besten lokalen Restaurants. Übernachtung im Hotel.

2.Tag(10/07):Bischkek-Chon Kysyl Suu (370 km)

Heute fahren wir von Bischkek nach Chon-Kysyl Suu. Das Dorf befindet sich 60 km von der Stadt Karakol entfernt.

Unterwegs besuchen wir den Burana Turm in Tokmok, 75 km von der Hauptstadt entfernt. Nach dem Besuch des Burana Turms besichtigen wir das Heimatmuseum und den Steinkrieger Balbal. Danach essen wir zu Mittag bei einer kirgisischen Familie, deren Küche sehr schmackhaft und außergewöhnlich ist. Nach weiteren 295 km erreichen wir eine Familie von Jägern, bei der wir alles über Adler und ihre Ausbildung erfahren können. Übernachtung im Dorf Chon Kysyl Suu.

Beginn des Reitens:

 

 3.Tag(11/07): Chon Kysyl Suu-Djety Oghuz (6 Stunden Reiten)

Heute ist unser erster Reittag. Nach dem Frühstück bereiten wir alles vor. Dann reiten wir entlang der Straße ins Tal Chon Kysyl Suu. Wenn wir das Ak-Sai-Tal (3560 m) erreichen, nehmen wir dort unser Mittagessen ein. Dann geht es weiter auf einem Weg, auf dem wir zwischen steilen Felsen einen großen grünen Tannenwald sehen können. In einigen Stunden erreichen wir die Djety-Oguz Schlucht, in der wir unser Lager neben Kok-Jaiyk aufschlagen. Abendessen und Camp auf einer Höhe von 2500 m.

4.Tag(12/07):Djety Oghuz Schlucht - Kaschka Suu Schlucht - Irdik Schlucht (6 Stunden Reiten).

Bevor wir uns auf den Weg machen, sollten wir gut frühstücken. Zunächst reiten wir zur Kashka-Suu Schlucht. Dies ist die großartigste Schlucht in der Gegend. Ihre Hänge sind mit Tannen bedeckt, die Natur sieht hier unglaublich aus. Auf dem Weg überqueren wir eine kleine Schlucht, um die Irdik Schlucht dann zu Fuß zu erreichen, wo wir auf einer Höhe von 2850m lagern. Abendessen und Übernachtung im Zelt.

5.Tag(13/07):  Westlicher Teil des Irdik-Sees - östlicher Teil der Irdik-Schlucht "Mokraya poliana" (7 Stunden Reiten).

Nach dem Frühstück werden wir ca.1 Std. spazieren gehen. Danach reiten wir weiter. Unterwegs können wir Edelweißblumen (Blumen der Liebe) und die Weiden der kirgisischen Nomaden entdecken. Außerdem sehen wir 2 Seen vom östlichen und westlichen Teil des Irdik Sees. Nach dem Picknick im östlichen Teil des Irdik Sees geht es weiter. Am Abend erreichen wir die Schlucht "Mokraya poliana". Camping auf 2300 m Höhe. Abendessen und Übernachtung in Zelten.

6.Tag(14/07): "Mokraya poliana" Schlucht-Kashka Suu-Kamenka See-Fuß des Kashka Suu Gletschers. (6 Stunden Reiten)

Auf dem Weg halten wir am Ufer des kleinen Kamenkasees zum Frühstück an. Der See ist ziemlich klein und im Wald gelegen. Dies ist der beste Ort, um Fotos zu machen. In einigen Stunden reiten wir weiter bis zum Gletscher, um am Fuße des Kaschka Suu Gletschers ein Lager aufzuschlagen. Abendessen und Übernachtung im Zelt (2900m).

7.Tag(15/07):Kaschka Suu - Gaman-Tor Schlucht (3350m) - Chon Kok Jar (3400m) Altyn -Araschan (6 StundenReiten).

 Nach einem guten Frühstück bereiten wir unsere Ausrüstung vor und reiten zum malerischen Ort Altyn-Araschan. Unterwegs werden wir verschiedene Wege, umgeben von massiven Bergen, nehmen, auf denen wir die Stille genießen können. Wir machen Halt in Chon Kok Jar, um zu Mittag zu essen. Bevor die Sonne untergeht, müssen wir den Tannenwald durchqueren. Später erreichen wir die Altyn-Arashan-Quelle. Sie können ein Bad in der heißen Wasserquelle nehmen.  Abendessen im Zelt 2200m.

8. Tag (16/07): Altyn-Araschan Heißwasserquelle - Suuk Tor See (3000m) (6 Stunden zu Fuß).

Frühstück um 7 Uhr. Danach wandern wir zum Suuk-Tor See. Dieser See ist nicht groß, aber ist von einzigartiger Schönheit wie wohl jeder andere See in Kirgisistan. Picknick am Ufer des Sees. Nachdem wir mehrere Stunden am See verbracht haben, gehen wir zurück zum Camp. Dort können wir ein heißes Bad nehmen. Abendessen, Übernachtung im Zelt (2200m).

 9.Tag(17/07): Altyn-Araschan -Ala-Köl-See (3850 m) (8-9 Stunden zu Fuß).

Heute ruhen unsere Pferde noch einmal aus. Nach dem Frühstück starten wir unsere Wanderung zum Bergsee Ala-Köl (3850m). Dies ist der größte See am Terskey-Gebirge. Wir werden diesen See nicht vergessen. Die unglaubliche Aussicht auf den See wird unseren Geist plötzlich gefangen nehmen und Schatten auf der Wasseroberfläche erzeugen. Auf 4000m Höhe haben wir die Möglichkeit den Gipfel von Palatka (5020m) zu sehen, dessen Schönheit und Massivität uns beeindruckt. Mittagessen am Ufer des Sees. Dann gehen wir zurück zum Camp nach Altyn-Arashan, wo wir wieder ein heißes Bad nehmen können. Abendessen und Übernachtung in Zelten.

Ende Reiten und Trekking:

 

10.Tag(18/07):  Altyn-Arashan-Teplokluchevka Dorf-Karakol (5 Stunden).

Nach dem Frühstück reiten wir zum Dorf Teplokluchenka zurück, wo unser Bus auf uns wartet, um uns nach Karakol zu bringen. Mittagessen in einem lokalen Restaurant. Nach dem Mittagessen besichtigen wir das Prezivalsky Museum, welches dem berühmten russischen Erforschers Zentralasiens gewidmet ist. Um tief in das kirgisische Leben einzutauchen, besuchen wir auch die orthodoxe Kirche der Heiligen Dreifaltigkeit und die Dunganische Moschee. Übernachtung im Gästehaus.

11.Tag(19/07):  Karakol-Cholpon-Ata

Nach dem Frühstück fahren wir in die Stadt Cholpon Ata. Sie liegt am nördlichen Ufer des Yssyk Köl Sees. Ankunft in Cholpon Ata. Mittagessen in einem Restaurant. Am Nachmittag Besuch des Freilichtmuseums (Petroglyphen).Freizeit zum persönliche Verfügung. Übernachtung im Hotel.

12.Tag(20/07):Cholpon Ata-Son Köl

Heute fahren wir von Cholpon Ata zum Son Köl See. Dieser See See befindet sich auf 3016 Meter über dem Meeresspiegel. Dort lernen wir des Leben der Nomaden kennen. Übernachtung in Jurten.

13.Tag(21/07):  Son Köl

Der See, der eine Tiefe von 13,2 m erreicht, ist 29 km lang und 18 km breit. Seit der Antike wurde dieser Ort für die Lager der Hirten von Kochkor, Naryn und At-Bashy ausgewählt. Am Ufer des Sees verbringen sie mit ihren Familien den Sommer. Wie eine glitzernde Perle in einer riesigen Schüssel funkelt der See umrahmt von weißen Bergketten. Im Sommer steigt die Wassertemperatur auf 11-15 ° C, von November bis Mai ist die Wasseroberfläche gefroren. Heute können wir spazieren gehen, wandern oder die Aussicht genießen. Übernachtung in Jurten.

14. Tag(22/07): Son Köl-Bischkek

Abfahrt von Son Kul nach Bischkek. Auf dem Weg überqueren wir einen der höchsten Pässe -  denTöö Aschuu (3448). Mittagessen unterwegs. Abendessen in Bischkek. Übernachtung im Hotel.

15. Tag (23/07):Bischkek-Europa

Preis pro Person:

2 Personen: 2600 USD

4 Personen: 1800 USD

6 Personen: 1500 USD

8 Personen: 1400 USD

10 Personen, 1300 USD

Einzelzimmerzuschlag: 140 USD

Im Preis inkludiert:

- Treffen am Flughafen

- Transport und Fahrer

- Bergführer

- Vollpension

- Unterkunft

- Miete der Pferde und Ausbilder

- Eintritte  in Museen

-Deutschsprachige Reiseleitung

Im Preis exkludiert:

- Reiseversicherung

- Flugtickets und Steuern

- Alkohol und Mineralwasser

Falls Sie diese Reise buchen möchten,nehmen Sie bitte mit uns Kontakt auf. Die Daten können Sie  selber von Mitte Juni bis Mitte September wählen.

E-mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Handy:+996702316711

Auf Anfrage können wir auch Ihren Flug buchen

Unsere Pferde:

Unsere Pferde gehören zur mongolische Rasse. Wir haben einen Spezialvertrag mit einer Pferdefarm, wo Pferde für alpine Verhältnisse trainiert werden. Unsere Pferde haben keine Angst, den Fluss zu überqueren oder auf Steinen und Felsen zu gehen. Sie wissen, wie man bei Regen oder Schnee läuft. In Kirgisien schneit es oft sogar im Sommer in den Bergen. Die Pferde sind beschlagen und können selbst Gras in den Bergen fressen. Wir garantieren, dass wir Pferde ausgebildet haben.

  

888

Sattel: Die Kirgisen sagen: "Du kannst kein Pferd haben, aber sei sicher, dass du einen Sattel hast." Wenn du deinen Nachbarn nach einem Pferd fragst, ist es eine normale Sache. Aber den Sattel gibt er dir sehr ungern. Denn er ist viel teurer als ein Pferd. Ein guter Sattel kostet heute so viel wie zwei Pferde und kann lange genutzt werden.

Mitarbeiter:

Professionelle Bergführer begleiten unsere Reittouren. Unsere Bergführer verbessern ihre Fähigkeiten jedes Jahr. Englischkenntnisse sind mittelmäßig.

Pfleger:

Unsere Pferdepfleger kennen die Straßen und ihre Pferde perfekt. Sie binden Pferde sehr gut und können sie problemlos morgens finden.

Koch:

Wenn die Gruppe aus 2 Personen besteht, kann unser Bergführer das Essen alleine zubereiten. Für eine größere Gruppe nehmen wir unseren ausgebildeten Koch mit.

Logistik:

Am Morgen helfen die Gäste beim Abbauen ihrer Zelte und bereiten ihre Sachen vor. Nach dem Frühstück können sie auf die Strecke gehen. Das Lager ist abgebaut und das Gepäck auf die Pferde geladen. Picknick und Tee auf dem Weg. Vor der Ankunft der Gäste am Nachmittag bereiten die Pfleger das Lager vor. Abends Briefing und Abendessen am Tisch.

Fahrniveau:

Amateur

Kleider:

Sonnenbrille

Sonnenschutzcreme, 50 LSF

Regenjacke

Wanderschuhe

Ersatzsocken

Desinfektionsmittel

Feuchttücher

Back-saugen

warme Kleidung (Pullover, Wollsocken, event. Thermo-Unterwäsche)

Schuhe

Reitstiefel (oder Schuhe mit einem kleinen Absatz und leicht gewellten Sohlen, Offiziers-Stiefel oder Turnschuhe; für Sportschuhe ist erforderlich - schützende "Tops")

Wir empfehlen nicht, Jeans zu tragen: innere Nähte können sehr hart sein.

Ausrüstung von uns:

Matten

Stühle

Küchenausstattung

Küchenzelt

Helm

GPS

Radio

Sattel.

 Kultur mit Trekking Tour durch Kirgisisitan

 Seidenstraße Abenteuer Tour in Kirgisistan Usbekistan Tadschikistan

 Naturreisen durch Kigisisitan und Tadjikistan

 12 Tage Tour durch den Norden von Kirgisistan

 Kultur und Natur Reise in Kirgisisitan für 13 Tage

 Große Seidenstraßereise durch Kirgisistan und Usbekistan

 Tadschikistan Kirgisistan Jeep Tour №3

 Jeep Tour in Tadschikistan

  Jeep-Tour in Kirgisistan

 Große Überquerung von Tian Schan

 Trekking Tour zum Lenin Gipfel

Trekking Tour zum Song-Kul See

 Trekking in Terskey AlaToo: von Barskaun bis Jety Oghuz

 Trekking in Tadschikistan - Kultur in Usbekistan

 Reittour im Tian Schan Gebirge

 Reittour №2Auf den Spuren des Lenin Gipfels wie vor tausend Jahren.

 Reit und Kultur Tour in Kirgisistan

 Reittour zum Son Köl See

 Radtour im Tian-Shan Gebirge

 Rad Tour

 Tour nach Taschkent im Jahr 2018!

 Tour "Blaue Kuppeln von Usbekistan" im Jahr 2018!

 "Mein schönes Georgien“ vom 23. bis 26. April